Inhaltsbereich

Teaser Bühne Informatikkaufmann

Kaufmännische Ausbildung

Informatikkaufmann/-frau

Ich bin Yves und lerne Informatik-kaufmann.

In meinem Job geht’s nicht nur um IT-Systeme. Fast noch mehr habe ich mit Menschen zu tun.

Teaser Portrait Informatikkaufmann

Informatikkaufmann/-frau – Datenbändiger mit kaufmännischem Know-how

Informatikkaufleute helfen Unternehmen bei der Planung, Beschaffung, Einführung und Anpassung informationstechnischer Systeme (IT-Systeme). Sie unterstützen Fachabteilungen bei Auswahl und Einsatz geeigneter Hard- und Software, helfen, individuelle Lösungen zu entwerfen und umzusetzen, und erstellen im Vorfeld Kosten-Nutzen-Analysen. Kolleginnen und Kollegen schulen sie im Umgang mit IT-Systemen. Gegenüber Herstellern und Anbietern dienen sie als Ansprechpartner.

Das Wichtigste in Kürze

Die Ausbildung im Überblick

Was erwartet Dich in dieser Berufsausbildung? Welche Aufgaben übernimmst Du? Wie lange dauert die Ausbildung? Und was wünscht sich die BSR von Bewerberinnen und Bewerbern? Antworten auf diese Fragen findest Du hier im Überblick:

Berufsbezeichnung

Informatikkaufmann, Informatikkauffrau

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Typische Tätigkeiten

  • Spezialist für betriebswirtschaftliche Prozesse einer Branche
  • Experte für informations- und kommunikationstechnische Systeme  (IuK-Systeme)
  • Beratung und Betreuung von Anwendern
  • Durchführung von Schulungen
  • Analyse von Geschäftsprozessen und deren Umsetzung in IuK-Lösungen

Das wünscht sich die BSR von Bewerberinnen und Bewerbern

  • Einen erfolgreichen mittleren Bildungsabschluss mit guten bis befriedigenden Leistungen in Deutsch und Mathematik sowie gute Englischkenntnisse
  • Logisches Denkvermögen
  • Organisationstalent
  • Konzentrations- und Anpassungsfähigkeit
  • Ein ausgeprägtes Interesse an kaufmännischen und wirtschaftlichen Vorgängen

Die Ausbildung bei der BSR

Angehende Informatikkaufleute lernen bei der BSR während ihrer Ausbildung im Unternehmen anfallende Daten elektronisch zu erfassen und nutzbar zu machen. Sie analysieren Datenströme, etwa in der Buchhaltung, und entscheiden, wie diese sich am besten digital aufbereiten und bearbeiten lassen. Entsprechende Systeme beschaffen, installieren und konfigurieren sie. Außerdem erstellen sie Schulungsunterlagen. Im Ausbildungsjahr 2013 bildete die BSR insgesamt 4 Jugendliche in diesem Beruf aus.

Der Beruf ist nichts für Dich?

Kein Problem! Die Berliner Stadtreinigung bietet Dir viele Perspektiven. In weiteren kaufmännischen oder gewerblich-technischen Berufen und über ein duales Studium.